Ladedruckanzeige

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ladedruck anzeigen und überwachen

Eine Ladedruckanzeige ist Pflicht, wenn man die ersten Tuning-Schritte ohne elektronischen Aufwand machen will.

Hier auftrennen und T-Stück einsetzen

Die serienmäßige Anzeige in der Mitte des Armeturenbrettes ist keine Ladedruck-Anzeige. Diese Anzeige gibt nur den Lastzustand wieder, den die ECU feststellt, und aufgrund dessen sie den Ladedruck steuert (keine Regelng!). Man kann diese Anzeige also nicht als Tuning-Hilfmittel verwenden!

  • Mechanische Ladedruck-Anzeige: Die Anzeige wird über einen Schlauch angesteuert, der aus dem Motorraum in den Innenraum verlegt werden muss. Der Schlauch wird im Motorraum mittels T-Stück an einen der Schläuche angeschlossen, die aus der Ansaugbrücke kommen.
  • Elektronische LD-Anzeige: Der Schlauch läuft nur zu dem mitgelieferten Sensor im Motorraum, von da aus geht's weiter elektrisch.
  • Elektronische LD-Anzeige mit Maxwert-Speicher und Warn- und Steuer-Ausgängen: Z.B. von STACK zu haben.