VIN

Aus 3000GT
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die VIN und wie man sie VINdet

Die Vehicle Identification Number oder VIN ist bei den EU-GT's in die Spritzwand (Wand zwischen Motorraum und Kabine) eingeschlagen. Bei US- oder anderen GT's befindet sich dort lediglich eine Typen-Nummer ohne Seriennummern-Teil. Die VIN ist bei diesen Autos auf der Fahrerseite am unteren Rand der Winschutzscheibe hinter einem kleinen Ausschnitt zu finden.

Entschlüssel-Dienst (nach gt-driver.de)

Anhand der 17-stelligen Fahrgestellnummer (Fz.-Ident.-Nr., engl. VIN) lässt sich vor allem das Modelljahr) entschlüsseln. Wichtig ist das z. B. beim Gebrauchtwagenkauf und zum Finden der passenden Ersatzteile.

Ein Modelljahr umfasst meist den Zeitraum zwischen den Werksferien, z.B. Mj. 92 wäre Bauzeit ca. 9/91 bis 8/92. Das Modelljahr kann übrigens stark von der Erstzulassung abweichen, gerade die letzten EU-Modelle haben u.U. lange auf dem Hof gewartet. In USA hält sich das grücht, dass die in der EU verkauften Gen2 GT's (die dem Entwicklungsstand der bis 1997 in US verkauften Modelle entsprechen) auch tatsächlich nur bis 1997 gebaut und dann gelagert wurden. Anhand der VIN's lässt sich etwas anderes ablesen, und Mitsubishi wird da hoffentlich nicht geschummelt haben.

Deutsche Modelle

Die Fahrgestellnummer befindet sich in der Mitte der rückseitigen Wand des Motorraums.

Beispiel:

J M B M J Z16 A X Y 000123
J = Asien
M = Japan
B = für Europa linksgesteuert, A = für Europa rechtsgesteuert, Y = allgem. Export
M = 2-türiges Coupe
J = 6-Gang Schaltgetriebe, N= 5-Gang
Z 16 = Entwicklungsnummer, mit Allradlenkung (Z15 wäre ohne Allradlenkung)
A = PKW
X = Modelljahr 1999 (d. h. von ca. September 98 bis August 99)
M = 91, N = 92, P = 93, R = 94, S = 95,
T = 96, V = 97, W = 98, X = 99, L = 2000
Y = Produktionsstandort (Nagoya, Japan)
000123 = Seriennummer


US-Modelle

Fahrgestellnummer hinter der Windschutzscheibe Fahrerseite (von außen sichtbar), in einem kleinen Ausschnitt des Armaturenbretts.

Hier sieht es teilweise anders aus.

Beispiel

J A 3 A M 5 4 J 1 R Y 000234
J = Japan A = Mitsubishi 3 = PKW
A = mit Airbag Fahrer+ Beifahrer, X = Fahrer (bis Mj.92),
B = Airbag Fahrer (ab Mj 93)
M = Frontantrieb, N = Allrad , jeweils Coupe ab Mj. 93
D = Frontantrieb, E = Allrad, jeweils Coupe bis Mj.92
V = Spyder Frontantrieb, W = Spyder Allrad
5= Preisklasse (Sportwagen Premium)
4= Coupeform 3t., 5= Cabrioform 2t.
J = DOHC ohne Turbo, K = DOHC mit Turbo, jeweils bis Mj. 93
B = DOHC ohne Turbo, C = DOHC mit Turbo, jeweils ab Mj. 94
1 = Kontrollzeichen (eine Zahl oder ein Buchstaben)
R = Modelljahr 1994
M = 91, N = 92, P = 93, R = 94, S = 95
T = 96, V = 97, W = 98, X = 99, L = 2000
Y = Produktionsort (Nagoya, Japan)
000234 = Seriennummer

Japanische Modelle

z. B. der GTO, haben ein anderes, nur 11-stelliges System.

Beispiel

Chassis-No.: Z16A-0105447
Z16 = Modell mit Allradlenkung (Z15 wäre ohne Allradlenkung)
A =PKW

Erste zwei Ziffern danach geben das Modelljahr an.

00 = 1994
01 = 1995
02 = 1996
usw.
05447 = Seriennummer (in diesem Fall das 5447. gebaute Fz. im Modelljahr 1995).

Einen japanischen GTO kann man daher nicht mit der "VIN" identifizieren.